Anbieterwechsel-Service

Wir kümmern uns um Kündigung des Alt-Vertrages und Mitnahme Ihrer Rufnummer

Am besten bei
Vertrags-
abschluss beauftragen

Kostenlose Rufnummernmitnahme bei Vertragswechsel

Wenn Sie von einem anderen Internet- & Telefonanbieter zu einem Glasfaseranschluss von TNG wechseln, haben Sie die Möglichkeit, Ihre alte Telefonnummer zu behalten. Am einfachsten gelingt dies, wenn Sie die Rufnummernmitnahme (oder „Portierung“) direkt beim Abschluss Ihres Vertrages mitbeauftragen.

Für eine reibungslose Rufnummernmitnahme ist die korrekte Übermittlung der Daten Ihres Alt-Vertrages zu TNG wichtig. Sollten die Daten nicht übereinstimmen, kann die Portierung nicht rechtzeitig durchgeführt werden.  

Wir kündigen Ihren aktuellen Vertrag

Nutzen Sie unseren Anbieterwechsel-Service, um ihren aktuellen Vertrag durch uns kündigen zu lassen: So haben wir die Möglichkeit, Ihren Aktivierungstermin an den Kündigungstermin bei ihrem aktuellen Anbieter anpassen zu können. 

Um eine Versorgungslücke zu vermeiden, werden wir den Anschluss bei Ihrem bisherigen Anbieter erst dann kündigen, wenn die Bereitstellung der Glasfasertechnik an Ihrem Standort gewährleistet ist. 

Checkliste für eine reibungslose Rufnummernmitnahme

Haben Sie an alles gedacht?

  • Anbieter: Haben Sie uns den richtigen Anbieter genannt, bei dem wir die Rufnummernmitnahme beantragen sollen?  
  • Anschlussinhaber:in: Sind Sie der/die Anschlussinhaber:in beim alten Anbieter? Wenn nein, geben Sie bitte den Namen der Person an, die im Vertrag steht (zum Beispiel Ehepartner:in oder Mitbewohner:in). Denken Sie auch daran alle Vornamen anzugeben, wenn Sie dies beim alten Vertrag getan haben.  
  • Adresse: Ist die Adresse korrekt, die Sie für die Portierung angegeben haben? 
  • Rufnummer: Gibt es die Rufnummer noch? Prüfen Sie bitte, ob alle Rufnummern noch existieren, die wir für Sie portieren sollen und ob die Rufnummer korrekt ist, die Sie angegeben haben. 

Kostenlose Rufnummernmitnahme nach Vertragsschluss

Sie können die Rufnummernmitnahme auch noch nach Vertragsabschluss beantragen. Dies sollte vor Ihrem Aktivierungstermin geschehen, damit wir diesen an den Kündigungstermin bei Ihrem vorherigen Anbieter anpassen können und es nicht zu unnötigen Verzögerungen kommt.

Wenn Sie nachträglich die Mitnahme Ihrer Telefonnummer beauftragen wollen, nutzen Sie bitte unser Formular und lassen uns dieses per E-Mail an info@tng.de zukommen.

Häufig gestellte Fragen zur Rufnummernmitnahme

  • Wann wird mein alter Vertrag gekündigt?

    Um eine Versorgungslücke zu vermeiden, werden wir den Anschluss bei Ihrem bisherigen Anbieter erst dann kündigen, wenn die Bereitstellung der Glasfasertechnik an Ihrem Standort gewährleistet ist.

  • Ab wann muss ich für meinen TNG-Glasfaseranschluss zahlen?

    Sie müssen erst dann für den Glasfaseranschluss zahlen, wenn Ihr bisheriger Vertrag beendet ist und Sie unsere Leistung in Anspruch nehmen. 

  • Wann muss ich den Antrag stellen, damit alles klappt? 

    Im Optimalfall direkt bei der Bestellung. Sollten Sie aber Ihre Meinung während des Ausbaus ändern, können Sie sich auch dann noch über die oben genannten Kanäle bei uns melden. Um aber doppelte Kosten durch eine verzögerte Kündigung bei Ihrem Alt-Anbieter zu vermeiden, sollten sie die Mitnahme bei uns am besten vor Ihrem Aktivierungstermin bei uns beauftragen, damit wir diesen an den Kündigungstermin bei Ihrem vorherigen Anbieter anpassen können. 

  • Kann ich meine Rufnummern mitnehmen?

    Kurz gesagt: Ja. Sie können Ihre Rufnummer immer mitnehmen, wenn Sie von einem anderen Anbieter zu uns wechseln.   

    Wichtig ist: Wenn Sie selbst bereits bei Ihrem bisherigen Anbieter gekündigt oder im ersten Schritt bei uns keine Rufnummernmitnahme beauftragt haben, können Sie noch 90 Tage nach Kündigungsdatum bei Ihrem alten Anbieter Ihre Nummer zu uns portieren lassen. 

  • Wie funktioniert die Rufnummernmitnahme?

    Entweder Sie geben Ihren Portierungswunsch direkt bei der Bestellung mit an oder Sie füllen unser Online-Formular zur Rufnummernmitnahme aus.

close